Kleinorthesen

Was sind Kleinorthesen?

Fußorthesen kommen immer da zum Einsatz, wo z.B. durch Amputation verlorene Gliedmaßen ersetzt werden müssen. Sie ersetzen diese oder deren Funktion. Mit dieser "Entlastungs-Massnahme" kann sofort eine große Wirkung erzielt werden.

Wie werden Orthesen gefertigt?

Orthesen werden meistens aus Silikon gefertigt. Fußorthesen werden z.B. über ein speziell für den Patienten erstelltes Positivmodell hergestellt. Dabei können alle orthopädie-schuhtechnischen Massnahmen eingearbeitet werden.

Fussorthesen werden in Spezialschuhen für Orthesen oder auch in normalen Serienschuhen getragen, die beispielsweise angepasst wurden. Bei besonders starker Formabweichung empfielt sich jedoch die Verordnung eines orthopädischen Massschuhs.

Welche Orthesen-Arten gibt es?

Je nach Art der Erkrankung spricht man von Zehenorthese, Fussersatz-Orthese, Zehenstreck-Orthese, Hammerzehen-Korrektur-Orthese. Zu den Orthesen gehören aber auch sog. Fußstumpf-Orthesen oder Orthesen, die den gesamten Unterschenkel stützen.

So können Orthesen beispielsweise auch dazu benutzt werden, verformte Zehen (Krallenzehen, Hammerzehen, Reiterzehen) oder eine andere Schiefstellung zu korrigieren. Beispiel: Die Zehenstreckorthese

Beispiel:
Hammerzehen-Korrektur-Orthese

Beispiele: Eine Vorderfuss- und eine Zehenersatzorthese

Siehe auch "Podologie"